Soziales

Sozial – Weil erst Gemeinschaft trägt

Soziale Gerechtigkeit bedeutet für uns: Alle Menschen können an den Möglichkeiten dieser Stadt teilhaben. Wir verstehen Sozialpolitik als Absicherung aller Menschen vor den großen Lebensrisiken und als Ermöglichung eines Zusammenlebens in Würde und gegenseitiger Wertschätzung. Dabei sind Selbstbestimmung und Teilhabe – unabhängig von Herkunft, sozialem und wirtschaftlichem Status – Leitbilder GRÜNER Sozialpolitik. Selbstverständlich setzen wir uns dafür ein, dass Menschen mit Behinderung ein eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben führen können. 

Wir sind überzeugt: Jeder Mensch leistet einen unverzichtbaren Beitrag für die Gesellschaft. Unsere Stadtgesellschaft lebt vom Zusammenwirken und der gegenseitigen Unterstützung aller Menschen, die in ihr leben. 

Soziale Bildungsmaßnahmen

Für ein gelingendes Miteinander brauchen wir die Ideen und die Energie aller jungen Menschen. Viel zu oft entscheidet auch heute noch die Herkunft eines Kindes über Bildungschancen und späteren Erfolg im Leben. Deshalb werden wir GRÜNE gemeinsam mit Lehrer*innen, Erzieher*innen und Sport- und Kulturschaffenden ein Bildungspaket für Kinder auf den Weg bringen (z.B. durch Zusatzangebote im Bereich der Bewegung, Theater, Musik und Sport). Darüber hinaus werden wir in Bergisch Gladbach wieder einen Sozialpass (ehem. Löwen-Pass) einführen. 

Integration

Integration setzt den Willen zu einer gemeinsamen Zukunft voraus. Sie bedeutet keine einseitige Anpassung von Minderheiten an die Mehrheitsgesellschaft, sondern ein konstruktives Miteinander der Kulturen. Wir wollen die Potenziale und den Reichtum der Vielfalt in unserer Stadt stärker sichtbar machen und Begegnung ermöglichen. 

Denn: Begegnung schafft Vertrauen. Dazu gehören auch die Zusammenkunft und der Austausch unter Bürger*innen über Kultur-, Sport- und Freizeitangebote, insbesondere für Jugendliche. Zugewanderte und geflüchtete Menschen sollen nicht nur Zugang hierzu haben, sondern dabei unterstützt werden, sich aktiv an der Gestaltung solcher Angebote zu beteiligen. Darüber hinaus unterstützen wir ausdrücklich lokale Ereignisse, die interkulturelle Begegnung ermöglichen (z.B. das Apfelblütenfest und das Eistütenfest). 

Sprachförderung und Alphabetisierung sind dringend nötig, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Die staatlichen Angebote sind dabei aber nicht immer ausreichend, sodass zivilgesellschaftliche Angebote in den vergangenen Jahren Enormes für die sprachliche, berufliche und soziale Integration von zugewanderten und geflüchteten Menschen geleistet haben. Doch gerade Flüchtlingsinitiativen mangelt es an Räumlichkeiten und Ressourcen. Wir GRÜNE wollen deshalb diese Angebote bedarfsorientiert erweitern und die Bürger*innen und Organisationen weiterhin tatkräftig unterstützen. Hierfür soll der Integrationsrat in seiner Rolle gestärkt und weiterentwickelt werden.

Inklusion

Wir setzen uns für Ausbau und Weiterentwicklung der Unterstützungsstrukturen für Menschen mit Behinderung im öffentlichen Raum ein. Wir wollen diesen so gestalten, dass auch die schwächsten TeilnehmerInnen stets sicher und komfortabel zu ihrem Ziel gelangen können (Mobilität). 

Stolz sind wir in Bergisch Gladbach auf unsere inklusiven Freizeitangebote, die sich dank des Engagements einzelner Menschen in Vereinen und sozialen Einrichtungen etablieren konnten. Wir GRÜNE wollen entsprechende Initiativen für wahre Teilhabe unterstützen und ausbauen. 

Sozialer Wohnraum

Wir möchten in GL genügend neuen (sozialen) Wohnraum für die wachsende Stadt schaffen. Wir fördern die Vielfalt an Wohn- und Lebensformen (Stadtentwicklung & Wohnen) in barrierefreien Quartieren und dabei besonders soziale Ziele. 

Ältere Menschen

Bis ins hohe Alter wollen wir ein selbstbestimmtes Leben auch durch passgenaue kommunale Unterstützungsstrukturen fördern und sichern. Um der zunehmenden Vereinsamung in den späten Lebensjahren zu begegnen, wollen wir die Vielfalt an Begegnungsstätten ausbauen und dabei insbesondere den Kontakt zwischen den Generationen fördern. Projekte des generationenübergreifenden Austauschs, wie z.B. Nachbarschaftshilfen, Taschengeldbörsen und Tauschringe wollen wir ins Leben rufen und fördern (Kinder & Jugendliche). Wir stehen für eine Stärkung des Gemeinsinns und für eine Kultur des freiwilligen Engagements aller Generationen. 

Gleichstellung von Frau und Mann

Auch 100 Jahre nach der Einführung des Wahlrechts für Frauen müssen wir feststellen, dass die Gleichstellung von Frauen und Männern bei weitem noch nicht erreicht ist. Gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ist und bleibt ein Kernziel GRÜNER Politik. Mehr als die Hälfte der Einwohner*innen Bergisch Gladbachs ist weiblich. Wir fordern die paritätische Besetzung von Gremien und Führungspositionen in der Verwaltung sowie auch in Einrichtungen in kommunaler Trägerschaft. 

Für unsere Verwaltung als Arbeitgeberin muss es selbstverständlich werden, Frauen und Männern die Möglichkeit zu bieten, die Anforderungen von Familie und Beruf gemeinschaftlich und partnerschaftlich zu bewältigen. Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle sollen weiterentwickelt und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten für möglichst viele Verwaltungsmitarbeitende geschaffen werden. 

Mehr zu unseren GRÜNEN Positionen findest du hier.