Umwelt-Award an Gruppe “Der Wald und der Sturm” – Sachkundiger Bürger Markus Bollen ausgezeichnet

Foto: Thomas Renken

Die Zerstörungen des Sturmtief Friederike waren Anlass zur Gründung der Künstlergruppe „Der Wald und der Sturm“. Ihre Kunst sensibilisiert die Sinne, lehrt zu Sehen und weckt das Bewusstsein für die Folgen des Klimawandels. Signale der Bäume, Gespräche mit dem Förster, Spaziergänge im Arboretum und Kenntnisse über Wälder werden künstlerisch verarbeitet. Ihre Werke schärfen damit den Blick auf das Eigenleben der uns umgebenden Pflanzen und sind zugleich Meditationen über den Menschen und die Folgen des Wandels.

Herzlichen Glückwunsch an die Gruppe „Der Wald und der Sturm“ und an ihr Mitglied Markus Bollen für den Umwelt-Award des Stadtverbandes Kultur für 2022!

Fotos: Markus Bollen

Eine Leihgabe von Markus Bollen hängt übrigens im Fraktionsbüro der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Bergisch Gladbach.
Das großformatige Bild zeigt das Thema „Fassadengrün“ im Landschaftsschutzgebiet.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.